4. Etappe auf dem Alemannenweg

Symbol Alemannenweg

Auf dem Alemannenweg von Neutsch nach Seeheim-Steigerts

Am Sonntag, dem 16. Juni 2019 lädt der OWK Eppertshausen zu einer abwechslungsreichen Wanderung von Neutsch nach Seeheim-Steigerts herzlich ein. Treffpunkt zur Abfahrt mit dem Bus ist um 9:00 Uhr an der Bürgerhalle in der Waldstraße. Wie gewohnt stehen wieder zwei Wanderstrecken zur Auswahl. Für die Touren sind Wanderstöcke, gutes Schuhwerk sowei ausreichend Getränke zu empfehlen. Unterwegs ist Rucksackverpflegung angesagt.

Die anspruchsvolle Langtour über 18 km mit rund 550 Höhenmetern beginnt in Neutsch und führt die Wanderer über Höhen und Täler vorbei am „Lindwurmdenkmal“ oberhalb von Nieder-Beerbach zur Burg Frankenstein,
die im Jahr 1252 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Von hier aus hat man einen herrlichen Panoramablick in die Rheinebene bis hin nach Frankfurt.

Nach der Mittagsrast geht es durch helle Mischwälder auf einem Höhenweg über die Karlshöhe zur Burgruine Tannenberg, die ebenfalls im 13. Jahrhundert errichtet wurde.
Nach der Besichtigung der Ruine geht es weiter in Richtung Ober-Beerbach und Steigerts, wo sich beide Gruppen zum gemeinsamen Abschluss in der Gaststätte „Zum Talblick“ treffen.

Die ebenfalls anspruchsvolle Tour der Kurzwanderer über rund 10 km mit 320 Höhenmetern beginnt auf der Burg Frankenstein und hat von hier aus den gleichen Verlauf wie die Langtour bis nach Steigerts.
Beide Touren verlaufen überwiegend im Wald, bieten aber immer wieder die Möglichkeit herrliche Fernblicke zu genießen.

Die Rückfahrt ist für ca. 18:00 Uhr geplant. Die Fahrtkosten betragen 10,50 € für Mitglieder und 16,00 € für Nichtmitglieder. Kinder in Begleitung eines Erwachsenen sind kostenfrei. Gastwanderer sind wie immer herzlich willkommen.

Anmeldungen nehmen die Familie Marion und Klaus Schledt (Tel. 0 60 71/3 69 36) sowie Familie Anne und Peter Heß (Tel. 0 60 74/7 28 09 10) gerne entgegen. Eine Essensvorbestellung ist nicht notwendig.

Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, sich über www.owk-eppertshausen.de anzumelden.





Die Burg Frankenstein Blick in die Rheinebene von Burg Frankenstein






Achtung

Bei Anmeldungen zu Mehrtagestouren nehmen Sie bitte Kontakt zu den jeweils genannten Wanderführern auf, da die Teilnehmerzahlen begrenzt sind. Aus organisatorischen Gründen wird um eine rechtzeitige Anmeldung gebeten.






Moselsteig

Der Steig führt uns von der Römerstadt Trier zur Römischen Weinstraße

Vom 07. bis 10. Juni 2019

Die dritte Pfingstwanderwoche auf dem Moselsteig bietet uns alle Schwierigkeiten von leicht über mittel bis schwierig. Wir beginnen in Biewer. Nach einem ersten Anstieg erreichen wir durch einen Hochwald die Ehranger Kanzel. Sie gibt uns den Blick frei ins Moseltal und zugleich auch auf die weitere Tour. Der weitere Verlauf führt uns bergab und bergauf durch herrliche Wälder und vorbei an blühenden Wiesen und Streuobstwiesen nach Schweich an die Römische Weinstraße.

Am nächsten Tag geht es besonders sportlich zu von Schweich aus im munteren Wechsel führt der Weg steil bergan und bergab. Die Aufstiege werden mit fantastischen Fern- und Tiefblicken belohnt bis wir Mehring erreichen und die Mosel zum zweiten Mal überqueren

Der dritte Tag führt uns steil hoch durch die Mehringer Schweiz zu einem Gipfelkreuz am Kumer Knüppchen und gibt uns einen Einblick auf die zurückgelegte Strecke. Ein weiterer Höhepunkt ist ein 20 Meter hoher, hölzerner Aussichtsturm mit einem außergewöhnlichen "Fünfseenblick“ nun geht’s bergab zu unserem letzten Etappenziel nach Thörnich.

Für die Mehrtagestour, mit Gehzeiten von 5-6 Stunden und 15 - 17 km am Tag, ist eine gute Kondition und festes Schuhwerk Voraussetzung.

Die voraussichtlichen Kosten für die 3-tägige Tour liegen bei ca. 265,-- € pro Person. Darin enthalten sind sämtliche Bustransfers, sowie 3 Übernachtungen im Hotel Moselblick in Wintrich incl. Halbpension und Lunchpaket.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, es wird deshalb aus organisatorischen Gründen um eine rechtzeitige Anmeldung gebeten.

Anmeldung und weiterer Informationen beim Wanderführer Ludwig Scharf, Telefon 06071/34159







Nach oben